Stanzen

wykrawanie | die cutting

Was ist Stanzen?

Stanzmaschinen von Zemat TG sind zum Schneiden verschiedener Muster aus Hartfolien, Well- und Vollpappe, Leder, Schaumstoff, PP-Stegplatten und Papier, Blister-/Clamshell-Formen, insbesondere aus PET- und PVC-Folien. Es ermöglicht das sogenannte Kartonbiegen (Einschneiden) und Perforieren, das bei der Herstellung von Folien- und Kartonverpackungen verwendet wird.

Es werden zwei Arten von Stanzwellen verwendet: entweder zwei Stahlwellen oder eine obere Welle, die mit einem speziellen Material bedeckt ist. Bei der ersten Art von Wellen wird das auszuschneidende Material und ein Trennstück aus einem speziellen Kunststoff auf das Stanzwerkzeug gelegt, was für große Abmessungen von ausgeschnittenen Elementen eine sehr unpraktische Lösung ist.

Beim zweiten Wellentyp wird eine Stanzmatrize mit ausgeschnittenem Material direkt zwischen die Stanzwellen gesetzt. Dieses Verfahren erhöht die Leistung der Maschine. Die Stanzwellen werden durch einen Transmissionsriemen angetrieben, was ein geräuschloses und gleichmäßiges Arbeiten ermöglicht. Die Tische sind mit Übertragungsriemen ausgestattet, die das Stanzwerkzeug zwischen zwei Stanzmesserwellen platzieren.

Die Maschine kann auf zwei Arten gesteuert werden. Die erste Möglichkeit besteht darin, die Stanzmatrize manuell zwischen zwei Stanzwellen zu platzieren. Dadurch wird der Wellenantrieb eingeschaltet und der Stanzstempel auf die andere Maschinenseite verschoben. Das Stanzwerkzeug stoppt direkt hinter den Wellen. Es besteht auch die Möglichkeit der manuellen Steuerung vom Bedienpult aus.

In diesem Fall sind die Tische mit Rollen ausgestattet. Die andere Möglichkeit ist die automatische Steuerung der Maschine über eine moderne MITSUBISHI-Steuerung.

Es gibt drei Steuerungsmodi: manuelle Steuerung vom Bedienerpult aus; zyklische Steuerung, bei der der Bediener nach der Vorbereitung des Materials zum Ausschneiden die START-Taste auf dem Tisch der Stanze drückt. Nach dem Passieren von Schächten stoppt das Stanzwerkzeug auf dem anderen Tisch und die Maschine wartet auf das START-Signal des anderen Bedieners. Der dritte Steuermodus ist ein serieller Modus, in dem der Bediener, nachdem er das Material zum Ausschneiden vorbereitet hat, den START-Knopf auf dem Tisch der Stanze drückt. Nach dem Passieren von Schächten stoppt das Stanzwerkzeug auf dem anderen Tisch. Nach Ablauf der vorgegebenen Zeit startet die Maschine und das Stanzwerkzeug wird durch Wellen zum Tisch des anderen Bedieners verschoben.

Der Zyklus wird wiederholt, bis der Programmzähler zu laufen beginnt oder die STOP-Taste gedrückt wird. Im zyklischen und seriellen Steuerungsmodus wird vor dem Start des Kraftübertragungssystems ein akustisches Signal aktiviert. In beiden Fällen kann auf dem Tisch festgelegt werden, wo der Stanzstempel und der Programmzähler, der die Maschine nach der gewünschten Taktzahl stoppt, anhalten sollen.